Unsere Trainer Dr. Peter Röhrig und Dr. Martina Scheinecker

 
roehrig-scheinecker.jpg
 

Im Rahmen unserer Interviewreihe zum Thema „Ideen zusammen tragen“ beantworten Dr. Martina Scheinecker und Dr. Peter Röhrig folgende zwei Fragen zu ihrem Seminar “Lösungsfokussiertes Konfliktmanagement in Organisationen” im kommenden Sommercamp 2019:

Was sind die tragenden Ideen unserer Arbeit?

Wir haben durch unsere langjährige Praxis als BeraterInnen und MediatorInnen eine besondere Form des lösungsfokussierten Konfliktmanagements entwickelt. Wir kombinieren dabei die Haltung und wesentliche Methoden der lösungsfokussierten Beratung (nach Steve de Shazer, Insoo Kim Berg, Mark Mc Kergow u.a.) mit grundlegenden Konzepten des Konfliktmanagements in Organisationen (v.a. nach Friedrich Glasl und Marshall Rosenberg). In unserer Praxis haben wir immer wieder erlebt, wie wunderbar diese Kombination wirkt – und wie es uns dadurch gelingt, unsere Kunden noch besser zu unterstützen, Lösungswege aus Konflikten zu finden.

Im Kern geht es darum, in Konfliktsituationen mit so viel Zukunfts- und Ressourcenorientierung, Wertschätzung für den Anderen wie möglich und so viel Respekt und Achtsamkeit im Umgang mit den für Konflikt-Situationen in Organisationen typischen systemischen Widersprüchen, Problemsichten, unerfüllten Bedürfnissen und Verletzungen wie nötig zu arbeiten. „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind“ – dieser Satz von Albert Einstein bringt das Wesentliche auf den Punkt. Lösungsfokussiertes Konfliktmanagement unterstützt die Parteien durch vielfältige Methoden, ein Bewusstsein einer besseren Zukunft zu erlangen und mit den eigenen Ressourcen besser in Kontakt zu sein. Aus diesem geänderten Bewusstsein heraus sind sie dann mit einer anderen Kraft und Klarheit als zuvor in der Lage, Lösungen oder konstruktive Umgangsformen für das zu finden, was derzeit noch das Erreichen der erwünschten Zukunft behindert.

Wie trägt unser Seminar dazu bei, diese Ideen in die Welt zu bringen?

Die schönen Erfolgserlebnisse und das Feedback unserer KundInnen haben uns ermuntert, die von uns entwickelte Form in verschiedenen Artikeln zu beschreiben und in Workshops und Seminaren an andere weiterzugeben.

Unsere beste Hoffnung für das Seminar im SommerCamp ist, dass es uns gelingt, einen lebendigen, spannenden und entspannten Rahmen zu schaffen, indem unsere SeminarteilnehmerInnen ihre Kompetenz zur Beratung und Unterstützung von lösungsfokussierten Konfliktmanagementprozessen in Organisationen stärken können.

Entsprechend der lösungsfokussierten Haltung wollen wir eine Praxis-Werkstatt gestalten, in dem wir alle vorhandenen Ressourcen optimal zur Entfaltung bringen. Wir stellen unsere Erfahrungen aus unserer langjährigen Praxis als MediatorInnen und BeraterInnen zur Verfügung. Und wir gehen davon aus, dass unsere TeilnehmerInnen an eigenen Praxisfällen und Fragestellungen arbeiten wollen und diese in das Seminar einbringen.

Wir werden an Konfliktmanagement zwischen einzelnen Personen, in und zwischen Teams sowie bei komplexen Organisations-Konflikten arbeiten – mit einem vielfältigen Mix an Lernformen:
Arbeit an Praxisfällen der TrainerInnen und der Teilnehmenden, Kollegiale Beratung mit dem lösungsfokussierten reflecting team, Erarbeitung von Vorgehensvorschlägen und Designs, Übungen, Gesprächs-Experimente, Rollenspiele, Impulsreferate… Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit!

Weitere Interviews findest gibt es in unserem Blog.