Unser Trainerin Dr. Giovanna Eilers im Interview

 
giovanna-eilers.jpeg
 

Im Rahmen unserer neuen Interviewreihe zum Thema „Ideen zusammen tragen“ beantwortet Dr. Giovanna Eilers folgende zwei Fragen zu ihrem Seminar “PSI-Grundkurs intensiv” im kommenden Sommercamp 2019:

Was sind die tragenden Ideen meiner Arbeit?

In meiner Arbeit mit Menschen konzentriere ich mich auf zwei Methoden, die meine Herzstücke sind und sich perfekt ergänzen: Die Selbstmanagement-Methode des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM) und die persönlichkeits- und ressourcenorientierte PSI-Theorie (Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen) mit ihren funktionsanalytischen Persönlichkeits-Tests.

Für mich gibt es in dieser Arbeit drei tragende Ideen:

  • Die erste ist das Wissen darum, dass in Veränderungsprozessen vor allem die Motivation, das Wollen, bedeutsam ist und noch viel wichtiger als das Können. Wenn Menschen also Veränderungen in Gang bringen wollen, ist es unbedingt nötig, ihrer eigenen Motivation auf die Spur zu kommen.

  • Die zweite tragende Idee ist das Wissen um die neuronale Plastizität des Gehirns, also die lebenslange Fähigkeit unseres Gehirns, sich zu verändern – alte Verhaltensweisen zu verlernen, neue, gewünschte Verhaltensweisen zu erlernen – das öffnet die Perspektiven dessen, was für Menschen möglich ist!

  • Die dritte tragende Säule ist die Ressourcenperspektive: Es geht (mir) darum, Menschen zu unterstützen, ihre eigenen Stärken zu entdecken und zu lernen, wie sie sie für sich bestmöglich nutzen können. Auch in den PSI-Motivations-und-Kompetenzanalysen, mit denen ich arbeite, liegt mein größtes Interesse darin, mit Menschen zusammen herauszufinden: Welche sind eigentlich Deine persönlichen Eigenschaften und wie und in welchem Umfeld könntest Du sie zum Leuchten bringen? Wo können sie sich entfalten?

Wie trägt mein Seminar dazu bei, diese Ideen in die Welt zu bringen?

Im Metaforum-Sommercamp im August 2019 habe ich die Freude, den Grundkurs PSI* in einer besonderen Form anbieten zu dürfen: Wir nehmen uns ganze 5 Tage Zeit, um in die verschiedenen Facetten von Persönlichkeit einzutauchen und werden uns darüber hinaus mit der Anwendung des PSI-Wissens im Beratungskontext beschäftigen.

Unser Fokus liegt dabei auf motivationalen Strukturen als Antriebskräfte unseres Handelns. Dabei wird uns die Ressourcenperspektive immer wieder begleiten und die Expertise wird genau sein, herauszufinden, in welchem Kontext man seine Stärken stärken kann und wie wir Bedingungen schaffen können, damit sich diese Stärken entfalten können.

*PSI= Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen, durch Prof. Julius Kuhl an der Universität Osnabrück entwickelt. PSI-Grundkurs und PSI-Diagnostik-Kurs sind die beiden Bausteine für die Ausbildung zur zertifizierten PSI-KompetenzberaterIn.

Weitere Interviews findest gibt es in unserem Blog.