Team- und Konfliktcoaching


Erleben Sie mit Martina Schmidt-Tanger und Sabine Klenke zwei Expertinnen des paar- und teambezogenen Coaching und der Konfliktlösung, die Ihren Methodenschatz bereichern werden.

Sie zeigen Ihnen ressourcenvolle und strukturierende Werkzeuge, um Teams oder Konfliktpartner schnell und effektiv zu Ergebnissen zu führen. Bei Demonstrationen und in intensiver Kleingruppenarbeit werden wichtige Tools erarbeitet, die auf NLP-Basistechniken aufbauen. 

Es geht darum, Anwendungssicherheit und Souveränität als Teamcoaches zu steigen. Sie unterstützen mit den Tools aus diesem Seminar schwierige Situationen und führen resourcevoll und lösungsorientiert. Mit speziellen verbalen und non-verbalen Techniken sind Sie in vielen schwierigen Konstellationen in der Lage deeskalierend und fokussierend zu handeln.

Das Seminar Setz sich zusammen aus den beiden Modulen DUOlog – Systemkompetenz für Zwei+ und Teamcoaching.

DUOlog: Systemkompetenz für Zwei+

vom 27. - 29.07.2020

Monologe im Coaching bedeutet für den Coach einfach zuhören. Dialog ist die Kunst der Veränderung im eins-zu-eins-Kontakt. Aber wie sieht es aus, wenn ich zwei Personen als Coach dienlich bin, aber kein „gleichberechtigter“ inhaltlicher Partner im Trialog, sondern der statusflexible Strukturgeber und Prozessbegleiter des Duos sein will. Wie unterstütze ich und gestalte ich diesen systemischen DUOlog. Die verbalen Techniken und vor allem körpersprachlichen Fertigkeiten sind auf Inhalts- und Prozessebene eine Stufe herausfordernder als die normale Coachingarbeit.

Das Seminar bringt die eigenen Fähigkeiten auf eine höhere Stufe der Kompetenz. Team-Coachingfähigkeiten werden durch DUOlog deutlich gesteigert. Nach diesem Seminar setzten Sie sich in der Coachingarbeit nie wieder „einfach nur irgendwo hin“. Auch wissen Sie ganz genau, was Ihre Hände machen, während Sie arbeiten.

Mehr Informationen…

Team-Coaching

vom 30. - 31.07.2020

Es geht darum, systemische Basisprinzipien funktionierender Teams zu verstehen und transparent zu vermitteln. Teamdynamiken und Gesetzmäßigkeiten der Teamentwicklung sowie ihre Wechselwirkung mit Führungsdynamiken im Unternehmen müssen vom Coach verstanden und genutzt werden, um angemessen darauf einzugehen. Es werden Prozessmodelle und ein Teamrollenmodell vorgestellt, um wechselseitigen Respekt im Team zu stärken und die Anwendung lösungsorientierter Moderationstechniken einzusetzen.

Mehr Informationen…

Datum:

27. - 31.07.2020

Investition:

1.185 Euro


Martina Schmidt-Tanger

Schmidt-Tanger-Martina_18-07-30_1577-q-web.jpg

DVNLP-Lehrtrainerin und Lehrcoach (DVNLP und ECA) mit eigenem Institut für NLP- und Coach-Ausbildungen in Bremen


Sabine Klenke

Klenke-Sabine_18-07-27_0310-q-web.jpg

Dipl.-Psychologin, DVNLP-Lehrtrainerin, bekannte Coach-Ausbilderin (DVNLP, ProC), Unternehmensinhaberin


Inhalte

  • Systemische Körpersprache – lesen und sprechen

  • NLP-Paarformate (Trennung - / Wunschrituale)

  • Diagnose von Streit-Kommunikation über die logischen Ebenen

  • Reframing/Reanchoring Systems (nach Satir)

  • RessourcenReading und Reframingsprache zur Konfliktreduktion

  • Arbeit im Raum des DUOlogs - körpersprachlich Interventionen des Moderators/der Führungskraft zur non-verbalen Konfliktreduktion

  • Landkarten zum guten Team

  • Teams lösungsorientiert moderieren

  • Phasen der Teamentwicklung systemisch verstehen und begleiten

  • Prozessmodelle für Teams und Projektentwicklung unter Nutzung assoziierter und dissoziierter Perspektiven, ggf. auch Anwendung im Konflikt

  • Teamrollenmodell und Prozessmodell für Teamcoaching

  • Anwenden systemischer Prinzipien und Grundannahmen in der Arbeit mit Teams – ggf. Supervisionsaufstellung zum Teamcoaching.


Methoden

Die Schwerpunkte beinhalten die vielfältigsten Perspektiven der systematisch-konstruktivistischen Psychologie mit dem Blick auf Interaktionen in 2er Konstellationen und Teams. Im Interesse der Teilnehmerbedürfnisse werden die vorgenannten Aspekte in unterschiedlicher Gewichtung zur Anwendung kommen und ggf. auch anderes hinzukommt.


Zielgruppe & Voraussetzungen

Beraterinnen und Berater, Coaches, Trainerinnen und Trainer, Führungskräfte und alle, die interessiert sind.

Das Seminar setzt auf dem Level einer NLP Master Ausbildung an. NLP-Grundkenntnisse (Practitioner) wären von Vorteil, da sich Teilnehmende ohne NLP-Erfahrung mit dem Sprachgebrauch schwer tun könnten.


Zertifizierung

Alle Teilnehmenden erhalten ein Metaforum Teilnahmezertifikat.



Teilnehmerstimmen

„Super spannend!“

„es war einfach toll, solch kluge und interessante Trainerinnen und Trainer zu haben!“


Änderungen vorbehalten.