Logosynthese Intensiv


Eine intensive Einführung in die Logosynthese® für Fachpersonen in Coaching, Beratung, Supervision, Psychotherapie und Lehre.

Was ist Logosynthese?

Die Logosynthese ist ein neues Modell der energetischen Psychologie, von Willem Lammers und seinem Team seit 2005 entwickelt. Es handelt sich um ein ganzheitliches System für Selbstcoaching und begleitete Veränderung, mit Elementen aus Psychoanalyse, humanistischer Psychologie, Hypnotherapie, NLP, EMDR, Transaktionsanalyse und der Energiepsychologie, ergänzt durch altes Heilwissen.

Die Logosynthese unterscheidet sich von anderen Modellen durch ihr einzigartiges Wirkungsprinzip: das Wort – nicht in der gewohnten, kognitiven Bedeutung, sondern als aktiv bewegende, schöpferische Kraft, wie dies spirituelle Traditionen vor Augen führen. Die Logosynthese wird momentan von zertifizierten Trainern in einem Dutzend Ländern gelehrt und von Menschen in der ganzen Welt angewandt.


 

Datum:

05.- 09.08.2019

Investition:

1.130 Euro


Dr. Willem Lammers

Willem Lammers.1.jpg

schweizerisch-niederländischer Psychologe, niedergelassener Psychotherapeut und Coach  


Silja Höfer

silja-hoefer.jpeg

Personalberaterin und seit 2007 als Coach


Methoden

Dieser Workshop vermittelt das Weltbild, die Grundhaltung, sowohl einige der Theoriemodelle und Methodenprotokolle der Logosynthese, mittels Präsentationen, Demonstrationen, Gruppendiskussionen, Übungen, Selbstreflexion, vertiefter Arbeit an persönlichen Themen und Übungen in Praxisgruppen. Die Teilnehmenden erhalten dazu umfassende Unterlagen, Protokolle und Arbeitsblätter.

 


Inhalte

Es werden u. a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Weltbild der Logosynthese: Energie, Information, Bewusstsein
  • Die Wirkungsprinzipien: Die Macht des Wortes
  • Logosynthese im Kontext aktueller Modelle der begleiteten Veränderung
  • Das Basisprozedere der Logosynthese:
    • Die Arbeitsbeziehung
    • Die Themenklärung
    • Assessment: die Metafragen
    • Interventionen: die Sätze und ihre Wirkungspausen
    • Integration und Future-Pacing
  • Das Achteck der Lebensenergie
    • Entwicklungsaufgaben und -blockaden
    • Entstehung der Dissoziation
    • Ebenen der Dissoziation

Zielgruppe & Voraussetzungen

Die Teilnehmenden sind Fachpersonen in Coaching, Beratung, Supervision, Psychotherapie, Medizin, Führung und Lehre, mit fortgeschrittener oder abgeschlossener Berufs- und/oder Weiterbildung. Die Bereitschaft, sich aktiv mit persönlichen Themen auseinanderzusetzen, ist ein wichtiger Teil ihrer Motivation, an diesem Kurs teilzunehmen.


Zertifizierung

Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Dieser Kurs wird von der LIA, der Logosynthesis International Association, anerkannt, als Teil des Curriculums zum Practitioner in Logosynthese.


Empfehlungen

Zur Vorbereitung empfehlen wir die folgenden Bücher:

Willem Lammers: Logosynthese – Mit Worten heilen. Praxisbuch für Beratung, Coaching und Psychotherapie.

Dieses Buch beschreibt den aktuellen Entwicklungsstand der Logosynthese für Fachleute, die in ihrer Praxis mit diesem neuen System arbeiten wollen. Freiburg im Breisgau: Verlag für Angewandte Kinesiologie, 2014.

Willem Lammers: Selbstcoaching mit Logosynthese. Blockaden auflösen, Krisen bewältigen.

Dies ist ein Selbsthilfebuch für den leichten Umgang mit störenden Emotionen, belastenden Erinnerungen und einschränkenden Glaubenssätzen. Das Buch bietet direkt einsetzbare Methoden für den Umgang mit diesen Problemen und verzichtet auf Ratschläge. Das Buch ist als Taschenbuch und als E-Book erhältlich. München: Kösel Verlag, 2012.

Außerdem enthalten die Webseiten von Willem Lammers und diejenige der Logosynthesis International Association eine Fülle an Informationen.


Teilnehmerstimmen

"Es ist eine berührende Erfahrung, die Macht des Wortes am eigenen Sein zu spüren. Die Arbeit mit Logosynthese legt den Blick auf die eigene Lebensaufgabe frei. Ich sehe nun viel besser, worauf es wirklich ankommt, kann im Hier-und-Jetzt bleiben. Erstarrte Energie fängt an zu fließen und es findet eine Art »Aufräumen« des eigenen persönlichen Raums statt. Sehr bereichernd. Danke dafür."