Hypnosystemische Impulse für Organisationen in agiler Transformation


Viele mittelständische Unternehmen und Konzerne erleben im Kontext von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz einen fundamentalen Wandel, der Führungskräfte und Mitarbeiter ebenso wie Geschäftsmodelle gleichermaßen betrifft.

In dem Intensivkurs bekommen Sie das Handwerkszeug um einerseits, die den Wandel begleitenden Erlebnisprozesse zu begleiten als auch um mit Hilfe agiler Denk- und Vorgehensweisen diese Transformationen anzuregen.

Die leitenden Gedanken für diese Woche ergeben sich aus den Fragen:

  • Was benötigen Menschen in Organisationen, die sich fundamental wandeln müssen? (Geschäftsmodelle, Methoden, Arten der Zusammenarbeit,..)

  • Was benötigen Führungskräfte, wenn Sie Ihr Entscheidungsmandat zunehmend ins Team delegieren müssen?

  • Was ist notwendig, um Kompetenzeinsatz und Kompetenzerleben in der Organisation zu fördern?

  • Welche Regulationen, Tools und Steuerungsimpulse können hierbei helfen?

  • Wie kommen wir als Beraterinnen und Berater in unserer Kraft und Ressourcen?

 

Datum:

 05.-09.08.2019

Investition:

1.070 Euro


Tilman Peschke

Peschke-Tilman_18-07-30_1804-q-web.jpg

Geschäftsführer von Peschke Consulting, Lehrtrainer am Milton Erickson Institut Heidelberg, Coach (DBVC)



Inhalte

Tag 1 " Hypnosystemische Grundlagen“

o    Aufmerksamkeitsfokussierung und Bewertung

o    Erlebnis- und Verhaltensprozesse als Muster verstehen (Hebbsches Gesetz)

o    Motivation und Sinn, bezogene Individuation

o    Auftragsklärung als Intervention

o    Auftragsklärung und Unterschiedsbildung

o    Set Up Ausbildungsgruppe

Tag 2 "Im Reich zieldienliche Beratertrancen- der Coach in seiner Kraft"

o    Klarheit in der multiplen Beraterrolle als Coach, Berater, Moderator, Mediator…Realitätenkellner

o    Im Umgang mit der inneren Zerrissenheit, Seitenmodell

o    Zirkularität und Wechselwirkung, Utilisation eigener Erlebnisprozesse

o    Primärbeziehungen und ihre Wirkungen 

Tag 3 "Handwerkszeug für die Ressourcenaktvierung in der 2-er Beziehung der Beratung“

o    Lernen von sich selber

o    Unterschiedsbildung im Erlebnisprozess

o    Größenerleben und Beziehungsgestaltung

o    Utilisation von Restriktionen und die Gestaltung 2. bester Lösungen

o    Seitenmodell unserer Coachees

o    Generativen Flow im Coaching Prozess (Wechselspiel von kognitiven-emotionalen und intuitiven Prozessen)

Tag 4 "evolutionäre Teamführung- die Welt der Führungskräfte"

o    Mindset und Führungskultur

o    Teamführung als Dienstleistung

o    Entscheidungsprozesse

o    Review-Retrospektive und Zwischenbilanzen

o    Grundlagen Agilät: Agiles Manifest, Scrum, Kanban

Tag 5 "Organisationsentwicklung und Change"

o    Der Beratungsprozess und die Einbindung von Stakeholdern

o    Der Coach als Berater und Moderator

o    SCARF Modell als Grundlage für Veränderungsdynamiken

o    Sinn und Beteiligung, Planung und Einbindung

o    Systemkonstituierende Parameteriterative Planungsprozesse

o    iterative Planungsprozesse


Methoden

Neben theoretischen Grundlagenkonzepten werden wir in vielen praktischen Übungen die Wirkung der vorgeschlagenen Sichtweisen für eine agile und zukunftsorientierte Entwicklung von Organisationen überprüfen und anwenden. Darüber hinaus arbeiten wir praxisnah anhand der konkreten Fragstellungen der Teilnehmenden in Form von …

  • Soziogrammen, Skulpturen und Rollenübungen

  • Klärungshilfeelemente für eskalierte Konflikte

  • Achtsamkeitsmethoden zur Förderung von Fokus, Konzentration und Präsenz

  • Prozessorientierter kollegialer Beratung

  • Hypnosystemischer und systemischer Beratungsmethoden

Der Kurs hat Werkstatt-Charakter. Die Teilnehmenden können konkrete Fragestellungen für ihre  Veränderungs- bzw. Innovationsprojekte mitbringen. Für diese Projekte werden Designs und Vorgehensvorschläge  auf der Basis unser aller Erfahrungen und Kompetenzen erarbeitet. Die Erfahrungen aus den Fallbeispielen werden generalisiert und durch Konzepte und Theorien angereichert.


Zielgruppe und Voraussetzungen

Coaches, BeraterInnen und Führungskräfte

Systemische oder hypnosystemische Grundlagen werden vorausgesetzt


Teilnehmerstimmen

„Großartige Impulse, großartiger Trainer.“„Sehr hilfreicher „Impuls“ für das hypnosystemische Arbeiten in Organisationen. Sehr gekonnte, empathische, fachlich fundierte und gleichzeitig lustige Moderation von Tilman! Danke.“

„Sehr gute Anwendbarkeit im beruflichen Alltag. Tilman hat sehr gute Balance aus Struktur und freiem Fluss.“

„Danke für die Flexibilität und lockere, spielerische Art der Vermittlung. Habe schon einiges an Erfahrungen mitgebracht, bin aber reich beschenkt worden.“

„Sehr gut auf Gruppenbedürfnisse eingegangen. Leichtigkeit, Humor, hat trotz Arbeit ein gutes Urlaubsgefühl hinterlassen.“

„Tilman ist ein „geborener“ Kursleiter, dem es gelingt, alle Teilnehmer gleichermaßen einzubinden, wertzuschätzen und zu motivieren. Durch seinen Sinn für Humor und die Fähigkeit, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, war das Seminar ein voller Erfolg.“