Hypnosystemische Impulse für Organisationen in agiler Transformation


Hypnosystemische Grundlagen bilden das theoretische Rahmengerüst für den Kurs. Durch Beispiele aus verschiedenen Anwendungsfeldern gibt der Seminarleiter Einblicke in ihre Praxis und geben konkrete Antworten zu …

  • Basisprämissen der hypnosystemischen OE

  • Steuerungsinstrumente evolutionärer Organisationen

  • Generative Tranceprozesse und Entscheidungsfindung

  • Umgang mit Unterschiedlichkeit im Konflikt

Die leitenden Gedanken für diese Woche ergeben sich aus den Fragen:

  • Was benötigen Menschen in Organisation, die sich zu mehr Agilität und Zukunftsorientierung hin entwickeln sollen oder müssen?

  • Was ist notwendig, um Kompetenzeinsatz und Kompetenzerleben in der Organisation zu fördern, um möglichst agil auf Herausforderungen zu reagieren?

  • Welche Regulationen, Tools und Steuerungsimpulse können hierbei helfen?

 

 

 

 

Datum:

 05.-09.08.2019

Investition:

1.070 Euro


Tilman Peschke

Peschke-Tilman_18-07-30_1804-q-web.jpg

Geschäftsführer von Peschke Consulting, Lehrtrainer am Milton Erickson Institut Heidelberg, Coach (DBVC)



Inhalte

  • Methoden der Entscheidungsfindung unter Berücksichtigung von Meta-Zielen

  • Generative Flow als Basis partizipativer und Widersprüche überwindende Entscheidungstechniken

  • Führung im Spannungsfeld von unauflösbar erscheinenden Paradoxien und Multivalenzen

  • Für agile und fluide Organisationen, Prinzipien und Widersprüche auf dem Weg zu echter Mitverantwortung und höherer Leistungsfähigkeit

  • Achtsamkeit: durch Fokussierung und Konzentration herausfinden, was wirklich ansteht. (Damit verbunden sind Themen wie Verzicht, Umkehr, Ausrichtung, Awareness und Nutzung von intuitivem Wissen besonders in komplexen Systemen.)

  • Konfliktregelung in OE-Prozessen: Umgang mit der Unterschiedlichkeit und der Möglichkeit einer gemeinsamen Wirklichkeitseinschätzung

  • Bilanzrunden zur Störungsprophylaxe und Wiederherstellung der Kooperationsvoraussetzungen nach Konfliktklärungen


Methoden

Neben theoretischen Grundlagenkonzepten werden wir in vielen praktischen Übungen die Wirkung der vorgeschlagenen Sichtweisen für eine agile und zukunftsorientierte Entwicklung von Organisationen überprüfen und anwenden. Darüber hinaus arbeiten wir praxisnah anhand der konkreten Fragstellungen der Teilnehmenden in Form von …

 

  • Soziogrammen, Skulpturen und Rollenübungen

  • Klärungshilfeelemente für eskalierte Konflikte

  • Achtsamkeitsmethoden zur Förderung von Fokus, Konzentration und Präsenz

  • Prozessorientierter kollegialer Beratung

  • Hypnosystemischer und systemischer Beratungsmethoden

Der Kurs hat Werkstatt-Charakter. Die Teilnehmenden können konkrete Fragestellungen für ihre  Veränderungs- bzw. Innovationsprojekte mitbringen. Für diese Projekte werden Designs und Vorgehensvorschläge  auf der Basis unser aller Erfahrungen und Kompetenzen erarbeitet. Die Erfahrungen aus den Fallbeispielen werden generalisiert und durch Konzepte und Theorien angereichert.


Zielgruppe und Voraussetzungen

Coaches, BeraterInnen und Führungskräfte

Systemische oder hypnosystemische Grundlagen werden vorausgesetzt


Literaturempfehlungen

  • Reinventing Organizations, Frederic Laloux (2015)

  • Liebesaffären zwischen Problem und Lösung, Gunther Schmidt (2015)

  • Einführung in die systemische Organisationstheorie, Fritz B. Simon (2015)

  • Klärungshilfe 3: Das Praxisbuch, Christoph Thomann und Christian Prior (2007)


Teilnehmerstimmen

„Großartige Impulse, großartiger Trainer.“„Sehr hilfreicher „Impuls“ für das hypnosystemische Arbeiten in Organisationen. Sehr gekonnte, empathische, fachlich fundierte und gleichzeitig lustige Moderation von Tilman! Danke.“

„Sehr gute Anwendbarkeit im beruflichen Alltag. Tilman hat sehr gute Balance aus Struktur und freiem Fluss.“

„Danke für die Flexibilität und lockere, spielerische Art der Vermittlung. Habe schon einiges an Erfahrungen mitgebracht, bin aber reich beschenkt worden.“

„Sehr gut auf Gruppenbedürfnisse eingegangen. Leichtigkeit, Humor, hat trotz Arbeit ein gutes Urlaubsgefühl hinterlassen.“

„Tilman ist ein „geborener“ Kursleiter, dem es gelingt, alle Teilnehmer gleichermaßen einzubinden, wertzuschätzen und zu motivieren. Durch seinen Sinn für Humor und die Fähigkeit, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, war das Seminar ein voller Erfolg.“