Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie


Transformative systemische Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen

Ein Ausbildungskurs mit hohem Heilungspotential, in dem die therapeutische Technik des Fogo Sagrado – Energetische Ausrichtung im Kollektiv angewandt wird. Diese Form der Anwendung ermöglicht eine differenzierte und umfassende Sicht auf die vielen, in uns wirkenden Persönlichkeitsanteile. Durch die Bewusstwerdung der unausgeglichenen Teilaspekte unserer selbst öffnet sich der Weg zur Transformation, um somit Klärung und Heilung alter, nicht mehr gültiger Strukturen herbeizuführen. Das Arbeiten im Kollektiv wirkt dabei potenzierend und führt zu starken Ergebnissen. Jede/r Teilnehmer/in erlangt durch das Gesetz der Synchronizität dabei Klärungsprozesse. Wer sich in anderen Methoden auskennt, entdeckt eine gelungene Verknüpfung von Veränderungsansätzen, wie sie in der Parts-Party nach Virgina Satir, im Psychodrama, in der Aufstellungsarbeit oder über die Wunderfrage genutzt werden.

Die Transdimensionale Therapie des Fogo Sagrado ermöglicht dem Teilnehmer ein Gewahrwerden aller in ihm wirkenden, unausgeglichenen Teilaspekte, die darüber hinaus auch in ständiger Verbindung untereinander stehen. Gleich einem Heiltheater sieht der „Klient“ in den simultan agierenden anderen Gruppenteilnehmern seine eigenen energetischen Strukturen manifestiert, die somit sichtbar machen, was im Nicht-Sichtbaren des Inneren der Seele geschieht. Dies ist die erste Phase der Manifestation der sogenannten Schattenaspekte. Die zweite Phase ermöglicht dem Betrachter dann das Erleben der zum Gleichgewicht gekommenen, geklärten Strukturen. Dies bringt enormes Bewusstsein über die Funktion und die Wirksamkeit aller Schatten, sodass der Klient eine starke Annäherung hin zu seiner eigentlichen Essenz erlebt.

Die Teilnehmer erfahren unmittelbar die verschiedenen, im Menschen wirkenden Energieniveaus, vom dichtesten hin zum feinstofflichsten. Und erkennen somit den Weg, der jederzeit gegeben Möglichkeit, Niederes in Höheres verwandeln zu können, denn dies ist der Weg eines jeden einzelnen Menschen wie auch der ganzen Menschheit über die weiten Strecken der Evolution.

Das Resonanz- und Anziehungs-Gesetz formt die jeweilige stimmige Gruppe zusammen, sodass ein/e jede/r Teilnehmer/in Gewissheit haben kann, die jeweils anstehenden Themen zur Bearbeitung bringen zu können. Jede erlangte Klärung in der Gruppe dient immer auch einem jeden Teilnehmer.

  • Beginn – Erläuterung der Fogo Sagrado Arbeit im Kollektiv
  • Erste Phase – das “Lesen” des Energiefeldes des Klienten, sprich der gegebenen, zu verwandelnden Strukturen
  • Zweite Phase – Klärung und Harmonisierung des Energiefeldes – der erste “bewusste Weg”
  • Dritte Phase – die Manifestation der Heilung – der zweite “bewusste Weg”
  • Vierte Phase – Botschaften, Integration des Lichtkörpers mittels des Mantras
  • Schluss – das Erkennen der Synchronizität / Feedback (Klient/Gruppe)

Kurssprache Portugiesisch mit Übersetzung ins Deutsche

Datum:

22.07.-26.07.2019

Investition:

1.070 Euro


Mônica Oliveira, Brasilien

Physiotherapeutin, Begründerin der Heiltechnik Fogo Sagrado


Einblick in die Entwicklung der Transdimensionalen Therapie

Die Technik wurde im Jahr 2000 von Mônica Oliveira gegründet und baut auf zwei Grundbausteinen auf: einerseits auf ihrer Erfahrung in Intensivstationen von Krankenhäusern, in welchen sie Erfahrungen mit außersinnlicher Wahrnehmung und nonverbaler Kommunikation mit (Koma-)Patienten machte. Und andererseits auf ihrem Kontakt mit den indigenen Völkern des Amazonas und Süd-Brasiliens, welche ihr ihre jahrtausendealten schamanischen Heilungs- und Therapietechniken weitergaben.

Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie wird in Gruppen durchgeführt und beginnt im ersten Schritt mit der außersinnlichen Lesung des Energiefelds des Klienten durch den Therapeuten (was im Kurs unterrichtet wird). Diese gründet in den Informationen, welche der Klient (sowie jede Person ständig) durch meist unbewusste Signale „aussendet“ und hat den Zweck einer ersten Diagnose des gegenwärtigen Zustands des Klienten in Bezug auf aktuelle Emotionen, Gedanken, Familienmitgliedern, Arbeitsumfeld, Kindheit, ...
Im zweiten Schritt erhält der Klient die Möglichkeit, seine inneren Anteile (Emotionen, Gedanken, Familienmitglieder, ... welche durch die Gruppe repräsentiert werden) externalisiert und spontan miteinander in Interaktion treten zu sehen und sich so seinem Innenleben bewusst zu werden. Während dieser lebhaften Interkationen macht der Therapeut den Klienten auf Wechselwirkungen zwischen den Ich-Anteilen aufmerksam und unterstützt ihn dabei, sich bewusst zu werden, wie diese Anteile sich auf welche Weise zueinander verhalten und ggf. sich selbst in Hinsicht auf ihre Ziele blockieren.
Angeleitet durch den Therapeuten werden die zuvor kanalisierten Anteile (Emotionen, Personen, ...) dann von ihrem gegenwärtigen, teils negativen Zustand in ihren positiven Lösungspol umgewandelt. Dies beruht auf der Annahme, dass jede Situation einen entsprechenden Lösungszustand besitzt.
Im dritten Schritt wird nun dieser Lösungszustand der inneren Anteile des Klienten durch die Gruppe dargestellt. Dies ermöglicht dem Klienten sich seiner Möglichkeiten zur Heilung und Erreichung des gewünschten Zustandes bewusst zu werden und so auf effektive Weise seine alten Verhaltensmuster und Paradigmen zu überwinden. Der Therapeut unterstützt auch in dieser Phase wieder in dem Bewusstwerdungsprozess.
Im vierten und letzten Schritt von Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie erhält der Klient von jedem seiner inneren Anteile eine Botschaft, um den Lösungszustand zu festigen. Abschließend übergibt der Therapeut gemeinsam mit der Gruppe ein Mantra an den Klienten, welches ihm als Schlüsselwort dient um sich mit den neuen Erfahrungen und Informationen zu verbinden. Neben dem Klienten profitieren auch alle weiteren Teilnehmer der Gruppe vom Mantra und den gemachten Erfahrungen.

Seminarziele

  • Entwicklung eines Verständnisses der Multidimensionalität des Menschen

  • Das Erlernen der Fähigkeit zur energetischen Klärung unausgeglichener Aspekte und der somit bedingten Erhöhung der eigenen Frequenzen, Förderung der Selbst-Analyse und Erkenntnis

  • Bewusstwerdung und Verwandlung auch hartnäckiger, sich wiederholender Verhaltensmuster

Inhalte

Themenfelder, die während des 5-Tage-Kurses zur Vermittlung kommen:

  • Die emphatische Erkenntnis des  Anderen in all seinen Ebenen
  • Umfassende Einführung in die Philosophie der Transdimensionalen Therapie
  • Das Lehren der Verwandlung und Läuterung jeglicher Emotionen
  • Einführung in die Gesetze von Synchronizität, Resonanz (Wechselwirkung aller Beteiligten) und „Magnetismus“ ( Gesetz von Anziehung und Abstoßung)
  • Erläuterung der vier Phasen der Gruppenarbeit
  • Fallbeispiele und deren Ergebnisse
  • Vermittlung der therapeutischen Führung durch die Gruppenarbeit
  • Die Technik der Eigentherapeutischen Arbeit
  • Bewusstwerdung und Verwandlung gleichbleibender Verhaltensmuster
  • Supervisionierte Anleitung zur Durchführung einer gruppentherapeutischen Arbeit
  • Vermittlung therapeutischer Gaben wie Neutralität, Gelassenheit und Freude
  • Bewusstwerdung aller Dimensionen unseres Selbst aus denen heraus sich unsere Wirklichkeit  geschaffen hat   
  • Harmonisierung und Auflösung festgefahrener Rollenstrukturen in Familie, Beruf und sozialem Umfeld
  • Vermittlung der zu entwickelnden menschlichen Tugenden
  • Vermittlung alter traditioneller indianischer Heilgesänge

Zielgruppe

Das Zielpublikum sind alle Menschen, die Interesse haben an einem tiefgreifenden gruppentherapeutischen Prozess, der durch ein umfassendes Bewusstsein zu heilsamen Lösungen führt.

Zertifizierung

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über den abgeschlossenen Kurs vom METAFORUM sowie vom therapeutischen Institut Mônica Oliveiras,  dem NÚCLEO FOGO SAGRADO, Rio de Janeiro, Copacabana, Brasilien. Dieses Zertifikat berechtigt zur professionellen Ausübung der Transdimensionalen Therapie.

Kurssprache

Portugiesisch mit Übersetzung ins Deutsche

Teilnehmerfeedback

  • Es war eine gigantische, sehr transformierende Erfahrung!!!"
  • „Der Fogo Sagrado Kurs bei Mônica war grossartig, heilsam weil transformierend und naturnah. In kurzer Zeit konnte man eine eigene Transdimensionale Therapie leiten und viele Erfahrungen sammeln. Die Leitung durch Mônica war aufrichtig, tief berührend und humorvoll.“
  • Ein ganz besonderer Kurs, um sich selbst ganz nah zu kommen und besondere emotionale Erlebnisse zu erfahren. Monica als Kursleiterin, die die Teilnehmer mit einer ganz besonderen Sensibilität abholt und begleitet. Man entdeckt durch die eigene Arbeit als Therapeut Fähigkeiten in sich, die man nicht für möglich gehalten hätte. Und man kann ganz spürbare Veränderungen während des Kurses und auch noch danach in sich selbst wahrnehmen. Eine ganz besondere intensive Erfahrung."
  • Ich habe die Ehre, seit 2015 die Assistentin von Mônica Oliveira im METAFORUM zu sein. Es ist sehr beeindruckend, die Veränderungen zu sehen, die mit jedem Teilnehmer während des Kurses geschehen. Mônicas genaue Wahrnehmung jeder einzelnen Person in ihrer Einzigartigkeit sowie ihre pädagogischen Fähigkeiten bringen den Teilnehmer zu einer intensiven Begegnung zu seinem besten und höchsten Potential. Dies führt zu einem weitaus höheren Gleichgewicht sowie einem umfassenden Wohlergehen. Die von Mônica Oliveira entwickelte therapeutische Technik ist wirklich die einer neuen Generation, denn sie ist innovativ und zeigt das menschliche Wesen in all seiner Komplexität auf."
  • "Auf persönlicher Ebene kann ich sagen, dass die Arbeit mein Leben verändert hat. Sie hat mir erlaubt, aus einem depressiven Zustand herauszukommen und zu einer höheren Integrität sowie zu einem neuen Kontakt zu meiner sehr intensiven Freude zu kommen. Auf professionellem Niveau praktiziere ich die Transdimensionale Therapie sowohl in Paris als auch in Barcelona, mit schier unglaublichen Ergebnissen. In meinem Herzen fühle ich große Dankbarkeit für Mônica Oliveira und ihrem wunderbaren und einzigartigen Beitrag für die Welt anhand der Transdimensionalen Therapie!"