Prozessorientierte Psychologie im Business


„Wir bieten ein hoch interaktives Seminar, in welchem wir Ihnen die Gelegenheit offerieren, Ihr Handlungsrepertoire mit den Methoden und Werkzeugen der Prozessarbeit in Ihrem Arbeitsumfeld zu nutzen. Einzige Voraussetzungen dazu sind: Das aktive Einbringen aktueller Fällen aus Ihrem beruflichen Umfeld, Offenheit und Lust gegenüber neuen und unkonventionellen Perspektiven und Vorgehensweisen sowie Interesse am eigenen Lernprozess!“

Die Prozessarbeit – bekannt auch als Prozessorientierte Psychologie (POP) – wurde von Arnold Mindell/USA und weiteren Personen in den 70-er Jahren entwickelt. Der Ansatz beschreibt soziale Wandlungsprozesse auf individueller und kollektiver Ebene. Ihre methodischen und weltanschaulichen Wurzeln gründen auf C.G. Jung, auf dem Konstruktivismus, auf der Quantenphysik und dem Taoismus sowie auf schamanischem Kulturgut.

Sie bietet zukunftsträchtige Methoden, Werkzeuge und Haltungen an für die Begleitung und Bearbeitung von individuellen und kollektiven Veränderungsprozessen. Dabei geht die Prozessarbeit von der grundsätzlichen Haltung aus, dass der Schlüssel zu Lösungsansätzen in der Störung resp. im Widerstand selbst liegt. Da, wo die Störungen und Irritationen am Stärksten auftreten, da hat es Saft, gibt uns (noch verborgene) Informationen und Hinweise und ermöglicht eine Weiterentwicklung in einem breiten Feld; ressourcen- und lösungsfokussiert.

Ursprünglich aus dem therapeutischen Bereich stammend, findet die Prozessarbeit heute genauso Anwendung in der Businesswelt: in der Organisationsentwicklung, in individuellen Persönlichkeits- und Transformationsprozessen, im Umgang mit Führung/Leadership, in der konkreten Konfliktbearbeitung, sei es in kleineren oder grösseren Systemen sowie im Business Coaching.

Ziel ist es, die Wahrnehmung und das Verständnis der tieferliegenden Struktur von Prozessen zu erkennen, die Entfaltung des menschlichen Potenzials für sich, für Gruppen/Teams

Datum:

22. - 26.7.2019

Investition:

1.070 Euro


Barbara Leuner Corpina

cand. dipl. POP, dipl. Betr. Oek. HWV (heutige FH), Organisationsentwicklerin, Facilitatorin, Mediatorin und Coach


Brigitte Gägauf

Brigitte-Gaegauf.jpeg

dipl. POP, Informatikerin FA, Konfliktarbeiterin, Supervisorin, Therapeutin und Coach


Methoden

Unser Seminar ist in der Balance aufgebaut, theoretisch-konzeptionelle Inputs zu vermitteln, in die eigene Erfahrung und schlussendlich in die praxisnahe Anwendung zu gehen: Selbstreflexion, Gruppenübungen zu Zweit/zu Dritt, Bearbeitung von aktuellen Fragestellungen in der Gruppe sowie gemeinsame Bearbeitung von eigenen, konkreten Situationen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden.

Ebenso folgen wir dem Prozess, dem, was sich gerade zeigt und sich entwickeln will, in der Gruppe, bei uns als Trainerteam und forschen so mit AnfängerInnengeist, gemeinsam, explorativ und mit Neugierde.


Inhalte

Die Spezialität der Prozessarbeit basiert auf ein paar grundsätzlichen Elementen:

  • Tiefe Demokratie/Deep Democracy als Grundhaltung

  • Feldansatz, Tendenzen, Spannungsfelder und Störungen

  • 3 Ebenen der Realität

  • Rolle im Feld, Rang und Privilegien

  • Kommunikationsarbeit mit Signalen in der Gesprächsführung

  • Beziehungsgestaltung im intra-, inter- und transpersonalen Feld

Instrumente und Methodik
Somit wenden wir folgende Instrumente aus unserem Werkzeugkoffer an:

  • Grundrichtung und Vision der eigenen Person/Führungskraft

  • Unterschied zwischen Rolle und Person

  • Wahrnehmung von Rang im Innen und Aussen

  • Eigene Haltung und Verständnis zu und von Konflikten

  • Perspektivenwechsel und Innere Arbeit

  • 4-Phasenmodell der Konfliktarbeit

  • Körper- und Bewegungsarbeit

  • Traumarbeit


Wir freuen uns auf ein interaktives, lustvolles und spannendes Seminar!


Zielgruppe & Voraussetzungen

  • Beratende/Coaches

  • PersonalentwicklerInnen

  • Führungskräfte

  • MediatorInnen sowie

  • interessierte Menschen, die das Paradigma der Prozessarbeit kennenlernen wollen


Zertifizierung

Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


Weiterführende Links und Literatur

Internet

www.aamindell.net

www.deepdemocracyinstitute.org

www.institut-prozessarbeit.ch

 

Literatur

A Path Made by Walking, Process Work in Practice, 2016, Julie Diamond, Lao Tse Press

The Dance of the Ancient One, How the Universe solves Personal and World Problems, 2013, Arnold Mindell, Deep Democracy Exchange Verlag

Conflict: Phases, Forums & Solutions, For our Dreams & Body, Governments & Planet, Arnold Mindell, 2017, World Tao Press

Der Weg durch den Sturm, Weltarbeit im Konfliktfeld der Zeitgeister, 1997, Arnold Mindell, Vianova Verlag

Dreambody, The Body‘s Role in Healing the Self, Arnold Mindell, 2011, Deep Democracy Exchange Verlag

Metaskills, 2016, Amy Mindell, Lao Tse Press

Mitten im Feuer, Gruppenkonflikte kreativ nutzen, Arnold Mindell, 1999, Sphinx Verlag

Power, a User‘s Guide, Julie Diamond, 2016, Belly Song Press

Quantum Mind, The Edge between Physics and Psychology, 2013, Arnold Mindell, Deep Democracy Exchange Verlag

 

YouTube-Kanal

Max Schupbach über Deep Democracy, Konfliktlösung & Mediation, in Deutsch, 2012:
https://www.youtube.com/watch?v=4VOJ_8M1_jw